Was ist Kratom?

Kratom (Mitragyna speciosa)

Kratom (Mitragyna speciosa) ist ein immergrüner Baum aus der Familie der Rubiaceae und stammt ursprünglich aus Südostasien, insbesondere aus Ländern wie Thailand, Indonesien, Malaysia, Myanmar und Papua-Neuguinea. Die Blätter der Kratom-Pflanze enthalten Alkaloide, insbesondere Mitragynin und 7-Hydroxymitragynin, die auf das zentrale Nervensystem wirken.

Verwendung und Wirkungen

Natürliche Traditionelle Verwendung

In den Herkunftsländern wird Kratom traditionell als Naturheilmittel verwendet. Die Blätter werden gekaut, getrocknet und zu Pulver verarbeitet oder als Tee aufgebrüht. Traditionell wird Kratom zur Linderung von Schmerzen, als Stimulans, zur Behandlung von Durchfall und zur Linderung von Opioidentzugssymptomen verwendet.

Wirkungen

  • Niedrige Dosen: Wirken stimulierend und können die Energie steigern, die Wachsamkeit erhöhen und die Stimmung verbessern.
  • Höhere Dosen: Haben sedierende Effekte, wirken schmerzlindernd und können entspannend und beruhigend wirken.

Sicherheit und rechtliche Situation

Nebenwirkungen

  • Übelkeit
  • Verstopfung
  • Schläfrigkeit
  • Verlust des Appetits

Langfristige Nutzung

Langanhaltender Gebrauch kann zu Abhängigkeit führen und es gibt Berichte über Entzugssymptome wie Reizbarkeit, Muskelschmerzen und Schlafstörungen.

Rechtliche Situation

Die rechtliche Lage von Kratom variiert weltweit stark. In einigen Ländern, wie Thailand und Malaysia, ist Kratom illegal, während es in anderen Ländern als Nahrungsergänzungsmittel verkauft wird.

In Deutschland beispielsweise ist der Besitz und Verkauf von Kratom derzeit legal, aber es gibt Diskussionen und Untersuchungen über seine Sicherheit und potenziellen Risiken.

Falls du weitere Informationen oder spezifische Fragen zu Kratom hast, lass es mich wissen!